spielinfo

Im ganzen Landkreis wurden alle Spiele abgesagt.

bild-4

Weil angeblich die Plätze der Region unbespielbar waren. Ach woher …

Wir können spielen!

Aber hallo, und wie! Der Meister brennt wie Peperoni, drei Mal. Vor, während und nach dem Spiel.

Und dazu braucht’s noch nicht mal ne Armee, die am vereinbarten Treffpunkt zur vereinbarten Uhrzeit da ist. Woher auch, wenn zehn pünktlich sind wissen wir doch, dass das ne starke Mannschaft wird.

Start also zur Mission Titelverteidigung (den Warriors-Cup holen wir btw dieses Jahr auch, also erstmals das Double), diesmal mit komplett neuer Taktik. Wars im letzten Jahr die Abwehr, die uns den Titel bescherte, soll es in der neuen Saison mal der Sturm richten. Und wie. 9 Glocken (© R. Beckmann) gab’s für den überforderten Gegner vom Marienberg. Sorry, Alfred, aber einer muss ja mal den Anfang machen. Wir versprechen, anderen wird es schlimmer ergehen.

Für Inter im Schnee: Schorsch, Tom,  Jan, Flo, Pete, P. Luff, der Kaiser, der Trainer, Andi A., Alexi, SteMü, Baschkeseibruder und der Jonas. Alle überragend. Trotzdem bemerkenswert das Comeback vom Flo, auch wenn er nach einem verletzungsbedingter Jahr Pause, sichtbar zu viel Schweinebraten und ohne die mentale Hilfe der Psychocoaches Jo und Doppeljo noch nicht bei 110 % angekommen ist.

Schön waren sie zwar, die zwei Treffer des Hurrikans, aber gegen Fünfmalkaiser, Dreimalstemü und einen Alex nur Ergebniskorrektur. 9:2. Punkt.

Unter den zahlreichen nicht zahlenden Zuschauern ein ganz besonderer Gast: das Kind der Meisterschaft, gezeugt in der Nacht nach dem Wunder vom Klärwerk (-> Wunder vom Klärwerk, das), des Kaisers Sohn. Wird Spaß gehabt haben der Kleine, in 12 Jahren gehört er uns!!!

Und womit schließt ein märchenhafter Nachmittag? Mit märchenhaften Impressionen, bitteschön:

Bei diesen Temperaturen wurde sich sogar warm gemacht

Bei diesen Temperaturen wurde sich sogar warm gemacht

Kufen wären besser gewesen

Kufen wären besser gewesen

Vor dem Sieg mussten wir jedoch Dreck fressen

Vor dem Sieg mussten wir jedoch Dreck fressen

Die Stimmung vor dem Spiel war gut

Die Stimmung vor dem Spiel war gut

P.S. Da die Bilder vom Trainer sind hab ich mich nicht getraut sie zu drehen oder farblich zu verändern. Wir bestimmt Kunst und so gewollt sein.