Behringersdorf: Nachdem das letzte Spiel vom Spieltag 4 gegen die mit 0:4 gegen Inter Batzenprelln (Die beste Fußballmannschaft der Welt) gewerte wurde, da Inter zu wenig Spieler hatte, war am Samstag der Rückrundenstart. In einem offenen Schlagabtausch, konnte sich Inter bei den Wiesengrund Kickers mit 3:1 durchsetzen. Inter hatte vor allem den Ausfall von Gio zu verkraften

am nächsten Samstag sollte er jedoch wieder fit sein. Dieser wurde allerdings hervorragend von Passi vertreten. Kuriosität des Spiels: Das 0:1. Frage mal bei Passi und Geibi nach. Inter rannte lange Zeit einem Rückstand hinterher und ging ungewohnt nachlässig mit ihren Chancen um. Mit dem 1:1 brach dann der Bann. Nachdem 15 geschlagenen Eckball von Baschiki fiel dann auch das verdiente 2:1 Führungstor.

Hier noch ein kleines Quiz: Was ist wenn der Torwart einen Rückpass im eigenen Sechzener aufnimmt, der Schiedsrichter pfeift und sich der Gegener den Ball schnappt, kurz quer legt und der andere Mitspieler schießt ins Tor?

Die Spieler in der Einzelkritik

Geibi : Bis auf den Aussetzer gepaart mit Passi eine vorzügliche Leistung. Wurde nicht so oft wie sonst geprüft. Note 2,5

Passi: Musste den übrragenden Libero der Saison ersetzen. Machte dies gut! Strahlte hinten Ruhe aus und war bis auf den Aussetzer gepaart mit Geibi ein Garant für den Sieg. Note 2,5

Steph Z.: Verdient sich ein Extra Lob vom Trainer. Zweikampfstark, verbessert im Spielaufbau. Sehr gut. Note: 1,5

Pete: Der Andi Golf von Inter. Steckt im Moment mitten in den Vertragsverhandlungen. Tendenz ganz klar: Er bleibt. Balleroberung top, danach allerdings Probleme im Spielaufbau. Note: 2,8

Fabian (Domi sei Bruder): War bei seinem ersten Saisonspiel eine Bereicherung für die Mannschaft. Teilweise noch zu verspielt. Muss sich im Team noch finden. Note: 2,8

Domi M.: Haderte mit seinen Chancen. Gewohnt lauffreudig. Fehlte allerdings das nötige quäntchen Glück. Note: 2,5
Volker: Bemüht, aber bisweilen mit ungewohnten Problemen bei der Ballbehauptung. Merh als ein frecher Schuss aus spitzem Winkel war diesmal nicht im Repertoire Note 2,7

David: Der bestaussehenste Luff in dieser Mannschaft. Ließ … Abwehr bei einigen furiosen Flankenläufen arg alt aussehen, drosselte aber nach der Pause das Tempo. Note 2,5

Baschi: Die Spielvorbereitung lies schlimmes ahnen. Verblüffte jedoch mit Einsatzwillen und Passgenauigkeit. Spielte die Bälle immer wieder in die Gassen. Bei einer besseren Chancenauswertung wären wohl mehr Assists rausgesprungen. Note: 2,5

Alex N.: Nicht nur wegen seiner beiden Treffer erneut bester Interaner – brauchte allerdings mehrere Chancen um das Ding endlich rein zu machen. Note 1

Schlaggärs: Schnellste Maus von Mexico.  War vielleicht noch etwas müde vom Schafkopf Ball vom Vorabend. Entschied das Spiel mit seinem Tor zum 3:1 Note 2

Spielereignisse:

25 Spielminute: 1:0 – Eigentor (Gemeinschaftsproduktion Geibi-Passi)

55. Spielminute: 1:1 – A. Neises (Domi M.)

60.  Spielminute: 1:2 – A.Neises (Baschi)

85. Spielminute: 1:3 – Schläggers (A. Neises)

 

Spielbericht by http://baschi81.de/